Manuelle Lymphdrainage: Was ist das?

Unser Lymphsystem im Körper ist verantwortlich, dass die Flüssigkeit aus dem Gewebe gereinigt wird und in den Lymphgefässen abtransportiert wird. Es ist ausserdem ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems.
Die Folge von einem gestörten Abtransport in den Lymphgefässen ist ein Ödem. Das ist eine Schwellung, verursacht durch gestaute Flüssigkeit. Die Lymphdrainage hat zum Ziel, die Funktion des Lymphsystems wiederherzustellen, damit die Flüssigkeit abtransportiert werden kann.

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massage, mit leichten kreisenden Bewegungen auf der Haut. Sie regt die Lymphgefässe an, stärkt das Immunsystem und fördert die Entgiftung über die Lymphe.

Indikationen:

  • Atemwegserkrankungen mit starker Verschleimung, Erkältungen
  • Stirnhöhlenentzündungen (Sinusitis)
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Lymphödeme
  • Schwellungen nach Verletzungen
  • Venöse Stauungen (Krampfadern u.a.)
  • Verstopfung, Verdauungsbeschwerden
  • Schwangerschaft
  • Rheumatische Erkrankungen

...