Haarpflege

Weiche, kräftige und glänzende Haare sind nicht nur schön anzusehen, sondern zeugen auch von Gesundheit. Aus einem gesunden Körper wachsen auch gesunde Haare. Haarpflege ist wichtig, nicht nur bewusste Ernährung hilft für schönes Haar, sondern auch einige Tipps und Tricks, sowie Pflegeprodukte, tun der Haarpracht gut.

Wer seine Haare richtig pflegen möchte, sollte wissen, was für den persönlichen Haartyp gut ist und demnach handeln. Im Allgemeinen schadet zu viel Hitze und Trockenheit den Haaren sowie der Kopfhaut. Somit kann man auf fönen im Sommer ruhig verzichten. Dies trocknet die Kopfhaut sowie die Haare nur zusätzlich aus und strapaziert sie. Gerade in der warmen Jahreszeit oder in warmen Regionen, sollte man die Kopfhaut zusätzlich mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen. Die Auswahl an Möglichkeiten ist groß. Man kann ein gutes Haaröl, entsprechend dem Hauttyp auswählen oder Haarpackungen machen. Neigt man eher zur trockenen Haut oder Schuppen, kann man ein Sesamöl verwenden. Menschen die eher fettende Haut haben, sollten andere Haarpflege betreiben, eine Haarkur aus Heilerde, die leicht austrocknend wirkt, wäre hier hilfreich.

Zu häufiges haare waschen mit Shampoo belastet die Haare und die Kopfhaut wird mit zu vielen Tensiden strapaziert. Außerdem fetten die Haare in vielen Fällen bei häufigem Waschen schneller nach. Für die richtige Haarpflege ist weniger in diesem Fall mehr. Des Weiteren gibt es jede Menge Produkte auf dem Markt, die optimale Haarpflege versprechen.

Ein gut ausgewähltes Shampoo, welches die Haare im Gleichgewicht hält, sollte nicht unbedingt gewechselt werden. Wer auf Haarpflege achten möchte, sollte natürlich auf Färben, Tönen und Dauerwellen weitestgehend verzichten. Diese Behandlungen sehen vielleicht gut aus, haben auf Dauer aber Folgen.

...