Die richtige Zubereitung von Arzneitee

ArzneiteeDie ideale Wassertemperatur, die richtige Menge, die optimale Ziehzeit: Bei der Zubereitung von Arzneitee gibt es einiges zu beachten. Wir stellen Ihnen drei unterschiedliche Arten der Zubereitung vor und beginnen mit der gängigsten.

Dem Heißwasseraufguss

Dabei gießen Sie heißes Wasser über die Arzneipflanze und lassen den Tee in einem bedeckten Gefäß ziehen, um ihn abschließend durch ein Sieb abzugießen. Wahlweise kann aber auch ein Tee-Netz, Tee-Ei oder Einmalfilter benutzt werden. Das Wichtigste ist das Einhalten der angegebenen Ziehzeit.

Das Abkochen

Diese Art der Zubereitung eignet sich für harte Pflanzenteile wie Wurzeln, Rinden und Hölzer. Dabei werden die Pflanzenteile zunächst mit kaltem Wasser angesetzt und im nächsten Schritt erhitzt, fünf bis zehn Minuten lang siedend gekocht und abschließend abgegossen!

Kaltauszug

Eine dritte Art der Zubereitung von Arzneitee ist der Kaltauszug, bei dem Pflanzenteile mit kaltem Wasser übergossen und über Stunden bei Raumtemperatur stehen gelassen werden. Nach dem Abseihen wird der Tee kurz erwärmt. Auf diese Weise bewahrt man wärmeempfindliche Schleimstoffe der Pflanzenteile und verhindert, dass schlecht verträgliche Stoffe aus der Pflanze in den Tee gelangen.

...