Archiv für Juni 2015

Sonnenschutz für Kinderaugen

Donnerstag, 18. Juni 2015

Eltern aufgepasst! Kinder sollten spätestens nach 20 Minuten in der Sonne eine Sonnenbrille tragen. Zu viel Sonne im Kindesalter kann langfristige Schäden verursachen. Eltern sollten daher bei der Auswahl einer Sonnenbrille darauf achten, dass die Kinderaugen seitlich vor Licht geschützt […]

Schmerzmittel bei Schwangerschaft

Donnerstag, 18. Juni 2015

Werdende Mütter aufgepasst: Um Ihr ungeborenes Kind nicht zu gefährden, sollten Sie Schmerzen nur unter bestimmten Bedingungen mit Arzneimitteln behandeln. Entscheidende Kriterien sind das jeweilige Präparat, der Einnahmezeitpunkt und das Stadium der Schwangerschaft. So sollten zum Beispiel Ibuprofen und Diclofenac […]

Singen tut uns gut

Mittwoch, 17. Juni 2015

„Do–re–mi-fa–so–la-si–do“: Gemeinsames Singen ist gut für die Gesundheit. Das Herz von Chormitgliedern schlägt beim kollektiven Gesang synchron und somit auch ruhiger. Singen ist eine spezielle Form des kontrollierten Ein- und Ausatmens, vergleichbar mit Atemübungen im Yoga. Ergebnis: Der Körper wird […]

Sport und Salz

Mittwoch, 17. Juni 2015

Wer beim Sport schwitzt, muss unbedingt seinen Salzhaushalt aufstocken? Das stimmt nur bedingt. Hobbysportler verlieren meist nicht so viel Salz, dass sie dies ausgleichen müssten. Erst ab einer Belastung von zwei Stunden bei großer Hitze sollte die verlorene Menge kompensiert […]

Masern sind keine Kinderkrankheit

Dienstag, 16. Juni 2015

Masern sind keine Kinderkrankheit! Hartnäckig hält sich die falsche Annahme, vor allem Kinder seien von der Infektionskrankheit betroffen. Stimmt nicht: Bei unzureichendem Impfschutz sind Jugendliche und Erwachsene ebenso stark gefährdet. Da im Verlauf der Krankheit schwere Komplikationen auftreten können, empfehlen […]

Heuschnupfen bei Kindern

Dienstag, 16. Juni 2015

Eltern aufgepasst: Wenn die lieben Kleinen unter juckenden und tränenden Augen leiden und die Nase ständig läuft, sind das Symptome für Heuschnupfen. Medikamente wie Augentropfen oder Nasensprays mit Antihistaminika lindern die Beschwerden. Kinder benötigen allerdings eine geringere Dosierung. Auch bei […]